Le site emploi franco-allemand

Publiez votre offre dès 490€ Trouvez ici votre job franco-allemand de rêve

Top 10 der Home Office Jobs in Frankreich

Top 10 der Home Office Jobs in Frankreich

Das Home Office ist im Zuge der Pandemie für viele Arbeitnehmer zum festen Bestandteil des Arbeitsalltags geworden. Vorteile bestehen vor allem in der freien Zeiteinteilung und einer attraktiven Work-Life-Balance, denn lediglich ein Computer sowie eine stabile Internetverbindung werden zum Arbeiten benötigt.

Laut einer Studie von Boostr ist festzustellen, dass ganze 62 % der französischen Angestellten zumindest einen Teil ihrer Arbeit im Home Office ausführen könnte.

Funktionen in den Bereichen IT, Finanzen, Recht, Personalwesen, Strategie, Marketing usw. können sogar vollständig von Zuhause ausgeübt werden.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die 10 beliebtesten und lukrativsten Home Office Berufe in Frankreich vor.

1. Community Manager
2. Online-Redakteur
3. Übersetzer
4. Grafikdesigner
5. Web & Mobil Entwickler
6. Buchhalter
7. Aktuar (Versicherungswirtschafter)
8. Art Director
9. UX/UI Designer
10. HR-Consultant





1. Community Manager

Als Community Manager wirbt man für ein Produkt des Kunden in sozialen Netzwerken. Im Rahmen von redaktionellen Zeitplänen, erstellt der Community Manager Inhalte für verschiedene Kanäle und steht dabei repräsentativ für das Image einer bestimmten Marke.

Zu seinen Hauptaufgaben zählen die Verwaltung sowie Animation der Online-Community, weshalb dieser Job zu 100 % von zu Hause aus durchführbar ist.


2. Online-Redakteur

Als Online-Redakteur verfasst man, wie auch Journalisten im Printbereich, eigene Artikel. Der Unterschied dieser beiden Branchen liegt allerdings darin, dass sich die Online-Redaktion an allen technischen Werkzeugen des Internets bedient, um den Artikel zu pushen. Begriffe, wie Suchmaschinenoptimierung (SEO) sollten dem Online-Redakteur daher keine Neuheit sein.

In den meisten Fällen arbeitet man als Freiberufler, was die Arbeit im Home Office durchaus begünstigt. Aufträge können frei und je nach Kreativität gewählt werden.





3. Übersetzer

Der Job des Übersetzers ist besonders attraktiv für Sprachbegeisterte oder multilinguale Talente.

Auch wenn die sprachliche Übertragung von Texten zunächst sehr eintönig erscheint, verbergen sich in Wahrheit abwechslungsreiche und anspruchsvolle Aufträge hinter der Tätigkeit. Dokumente können von literarischer, technischer, wirtschaftlicher oder aber auch juristischer Natur sein.

Übersetzt wird größtenteils von der Ausgangs- in die Muttersprache, und die Kommunikation mit Kunden findet überwiegend per E-Mail statt.


4. Grafikdesigner

Noch bevor die Arbeit von Zuhause aufgrund der Pandemie zum Trend wurde, kamen Grafikdesigner bereits in den Genuss des Home Office.

Ob angestellt in einer Werbeagentur oder aber auch als Freiberufler, müssen Grafikdesigner nicht nur Kreativität, sondern auch Anpassungsfähigkeit beweisen. Wichtig ist, dass sie den Wünschen des Kunden gerecht werden und auf deren Bedürfnisse eingehen.

Zu den Hauptaufgaben zählen das Erstellen von digitalen Medien, wie Werbeplakate, Logos oder Verpackungen.


5. Web & Mobil Entwickler

Wie der Name es erahnen lässt, handelt es sich beim Web & Mobil Entwickler um einen rein digitales Arbeitsfeld. Die technische Entwicklung von Webseiten oder Applikationen lässt sich mit den richtigen Tools ganz einfach vom heimischen Schreibtisch aus erfüllen.

Jetbrains gibt jährlich einen Überblick der Joblage der Web & Mobil Entwickler. Die Ausgabe aus 2021 zeigt, dass die Domäne zum größten Teil aus jungen, männlichen Arbeitnehmern besteht, mit einem Durchschnittsalter zwischen 21 bis 29 Jahren. Von den Entwicklern sind ganze 93 % männlich und lediglich 5 % weiblich.





6. Buchhalter

Der Beruf des Buchhalters hat in den letzten Jahren einen echten Wandel erlebt. Das Digitalisieren von Dokumenten sowie die Automatisierung von Vorgängen, erlaubt Buchhaltern den Job zumindest teilweise von Zuhause auszuüben.

Im Fokus des Tätigkeitsfeldes stehen vor allem die Vorbereitung von Jahresabschlüssen, Steuererklärungen oder die Bearbeitung von Gehaltsabrechnungen.


7. Aktuar (Versicherungswirtschafter)

Als Aktuar beschäftigt man sich hauptsächlich mit der Berechnung finanzieller Risiken oder dem Fluss des Geldes in Hinblick auf einen extensiven Zeitraum. Demnach sind Kenntnisse mathematischer Methoden, Wissen in Wahrscheinlichkeitstheorien sowie Statistik unabdingbar für diesen Beruf.

Die Einsatzbereiche des Aktuars befinden sich überwiegend im Versicherungswesen, Bausparkassen, Altersvorsorge oder in Beratungsunternehmen.


8. Art Director

Dem Jobportal Glassdoor zufolge, zählt der Art Director zu den bestbezahlten Berufen im Home Office in Frankreich mit einem durschnittlichen Grundgehalt von rund 4.300 Euro pro Monat.

Seine Aufgabenbereiche bestehen darin, einem Projekt eine visuelle Identität zu verleihen. Unter der Einhaltung von Deadlines entwickelt er Werbekampagnen, plant Werbemaßnahmen und übernimmt auch die Verantwortung der Budgetverwaltung.





9. UX/UI Designer

Bestimmt wird der Arbeitsalltag des UX/UI Designers durch Initialisierungen von Prototypen oder Benutzertests. Dabei schafft er Schnittstellen zwischen Technik und Benutzern, die explizit auf deren Bedürfnisse angepasst sind.

Einzig und allein die richtigen digitalen Werkzeuge sind bei der Produktion sowie Kommunikation mit den Kollegen erforderlich, um den Beruf von zu Hause ausüben zu können.


10. HR-Consultant

Der Beruf des Human Resources Consultants galt 2020 als der sozialorientierteste Job im Home Office. Dies liegt vor allem am Tätigkeitsfeld des Personalwesenberaters, dieser ist nämlich vornehmlich in der Unternehmensberatung tätig und sucht nicht - wie der Personalberater - nach geeigneten Fachkräften, sondern beschäftigt sich mit Strategien rund um die Personalwirtschaft.

Der HR-Consultant berät Unternehmen in Lang- oder Kurzzeitprojekten sowie Maßnahmen, die zum Erreichen der gewünschten Unternehmensziele beitragen.

Mehr dazu: