Die führende deutsch-französische Jobbörse

Die Stellenanzeige wurde am 24/11/2021 archiviert.

V.I.E. Entwicklungshelfer als Berater der Gesundheitsbehörde der Region "Littoral" für die Stärkung des Gesundheitsinformationssystems (m/w/d), Douala (Kamerun)

Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Ein besseres Leben für alle und sinnstiftende Aufgaben für unsere Mitarbeiter*innen – das ist unser Erfolgsmodell. Seit mehr als 50 Jahren unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Unternehmen der Bundesregierung bei der weltweiten Umsetzung entwicklungspolitischer Ziele. Gemeinsam mit Partnerorganisationen in mehr als 130 Ländern engagieren wir uns in unterschiedlichsten Projekten. Wenn Sie etwas in der Welt bewegen und sich selbst dabei entwickeln möchten, sind Sie bei uns richtig.

Wir suchen für den Standort Douala/Kamerun, eine*n

Entwicklungshelfer*in als Berater*in der Gesundheitsbehörde der Region "Littoral" für die Stärkung des Gesundheitsinformationssystems in Kamerun

Tätigkeitsbereich

Das GIZ-Gesundheitsprojekt, „Unterstützung des Gesundheitssystems und der Familienplanung für die Resilienz in Kamerun" hat zum Ziel, die Versorgung der Bevölkerung, mit Gesundheitsdiensten, insbesondere der sexuellen und reproduktiven Gesundheit und Rechte sowie psychosozialer Unterstützung zu verbessern. Das Projekt arbeitet in der Region Littoral mit der regionalen Gesundheitsbehörde Regional Delegation of Public Health/Littoral zusammen und unterstützt sie beim Aufbau und der Nutzung des nationalen Gesundheitsinformationssystems "District Health Information Software (DHIS2)".

Ihre Aufgaben

  • Schulungen von Mitarbeiter*innen der regionalen Gesundheitsbehörde und ausgewählten Distrikten in den Themenfeldern Datenerhebungsmethoden und Qualitätsmanagement von Daten
  • Beratung der regionalen Gesundheitsbehörde, bei der Datenanalyse durch Nutzung der elektronischen Datenbank DHIS2
  • Unterstützung der regionalen Gesundheitsbehörde bei der Koordination und Kollaboration mit anderen Akteuren
  • Begleitung der regionalen Gesundheitsbehörde bei der Vernetzung mit multi- und bilateralen Partnern
  • Unterstützung der Zusammenarbeit auf interregionaler und auf nationaler Ebene, um eine Verbesserung des Datenflusses zu erreichen
  • Erstellung einer digitalen Akteurslandschaftskarte des Gesundheitsbereiches

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in Sozial- oder Gesundheitswissenschaften, oder in vergleichbaren Studiengängen; idealerweise mit Schwerpunkt in quantitativen Datenerhebungsmethoden
  • Arbeitserfahrung in der Nutzung und Betreuung von Datenbanken; vertiefte Kenntnisse zu DHIS2 sind von Vorteil
  • Kenntnisse oder Erfahrungen in Monitoring und Evaluierung von Gesundheitsprogrammen sind förderlich
  • Teamfähigkeit und Vernetzungsvermögen verbunden mit dem Talent, konzeptionell und analytisch zu denken
  • Strukturierte Arbeitsweise mit einem hohen Maß an Selbstorganisation und Flexibilität
  • Aufgeschlossenheit gegenüber fremden Kulturen und gutes Anpassungsvermögen
  • Verhandlungssichere Französischkenntnisse und mindestens gute Englischkenntnisse; Deutsch- oder weitere Sprachkenntnisse sind von Vorteil

Bewerben

Die Stellenanzeige wurde am 24/11/2021 archiviert.