Praktikant - dreisprachig (m/w/d) grenzüberschreitende Kooperation, Kehl

TRION-climate e.V.

Jetzt bewerben Zurück

Die Stellenanzeige wurde am 16/12/2022 archiviert.

Praktikant - dreisprachig (m/w/d) grenzüberschreitende Kooperation, Kehl

Praktikum / Werkstudent
Verbände & Vereine
Energie
Umwelt
Wissenschaftler, Forscher
Veröffentlicht seit mehr als 4 Wochen
 

TRION-climate e.V.

TRION-climate e.V. ist ein deutsch-französisch-schweizerisches Netzwerk der Energie- und Klimaakteure am Oberrhein. Zu seinen Aufgaben gehören insbesondere die grenzüberschreitende Vernetzung, der Wissens- und Erfahrungsaustausch, das Erstellen von Bestandsaufnahmen und die trinationale Datenerhebung. TRION-climate e.V. schafft somit eine Plattform, die das Entwickeln von grenzüberschreitenden Projekten fördert.

Der gemeinnützige Verein nach deutschem Recht wurde in 2015 im Rahmen der Oberrheinkonferenz gegründet wurde. Die Länder Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz, die Région Grand Est und die Collectivité européenne d‘Alsace, sowie die Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft leiten den Verein strategisch und unterstützen finanziell seine Aktivitäten.

TRION-climate e.V. suchen zwei Praktikanten (m/w) zur Verstärkung seines dreisprachigen Teams. Die Geschäftsstelle befindet sich im Kompetenzzentrum für grenzüberschreitende Kooperation in Kehl am Rhein. Das sechsmonatige Praktikum kann im Februar oder März 2023 beginnen.

Kontext

In 2023 wird TRION-climate e.V. kofinanzierender Partner in Interreg-Projekten sein.

In diesem Rahmen sollen Bestandsaufnahmen realisiert werden, um vorbildhafte Projekte aus dem Bereich der nachhaltigen Mobilität, der erneuerbaren Energie, der Energieeffizienz oder auch der Klimaanpassung zu präsentieren.

Über diese Aufgaben hinaus, werden verschiedene Veranstaltungen organisiert, insbesondere trinationale Klima- und Energiekongresse im Auftrag der Oberrheinkonferenz zu Themen wie Geothermie, Wasserstoff, Klimaschutz, Kreislaufwirtschaft, etc.

Der Verein publiziert außerdem eine zweisprachige Revue „Energie vis-à-vis“, die Leuchtturmprojekte für die Energiewende über 5000 Lesern präsentiert.

Aufgaben

  • Dokumentationsmonitoring und themenspezifische Informationssuche im Rahmen der Interreg-Projekte mit dem Ziel die Best-Practice-Karte zu erweitern https://trionclimate.net/best-practice
  • Unterstützung bei der Redaktion und Übersetzung der zweisprachigen Revue https://trion-climate.net/energie-vis-a-vis
  • Unterstützung bei der Organisation und Umsetzung von trinationalen Veranstaltungen https://trion-climate.net/aktivitaeten/konferenzen
  • Analyse von technischen und administrativen Dokumenten. Redaktion von Vermerken.
  • Der/die Praktikant/in wird sich in der alltäglichen Arbeit von TRION-climate e.V. aktiv einbringen und die vielfältigen Fassetten der Vereinsarbeit entdecken können.

Profil

  • Im 5. Studienjahr an einer Universität oder Hochschule eingeschrieben sein (Politikoder Wirtschaftswissenschaften, grenzüberschreitende Kooperation, Management von EU-Projekten, Geographie und Raumplanung, Umweltwissenschaften, etc.) ;
  • Sehr gute Deutsch- und Französischkenntnisse (min. C1) in Wort und Schrift. Gute Englischkenntnisse;
  • Gute Informatikkenntnisse (Pack Office, Telekommunikationstools, etc.) und gute redaktionelle Fähigkeiten;
  • Interesse für die Thematik Klima und Energie mit gewissen Grundkenntnissen in diesem Bereich. Kenntnisse der politischen Landschaft am Oberrhein wären von Vorteil.
  • Bereitschaft zur autonomen Umsetzung der Aufgaben nach regelmäßiger Rücksprache mit der Vorgesetzten. Ziel ist den Teamgeist und eine gute Arbeitsatmosphäre zu pflegen.

Vorteile

  • Ein angenehmes, wohlwollendes und dynamisches Team, in dem die deutsche und französische Sprache im Alltag gesprochen werden.
  • Vielfältige Aufgaben, die Ihre technischen und sprachlichen Kompetenzen verbessern werden.
  • Dienstreisen im deutsch-französisch-schweizerischen Oberrheingebiet, an denen Sie zahlreiche Akteure treffen werden.
  • Eine monatliche Entschädigung von 370€ mit Anspruch auf 2,5 Urlaubstage pro Monat, d.h. 15 Tage im Zeitraum des Praktikums.
  • Die Möglichkeit das Praktikum in Teilzeit mit 30-35 Stunden pro Woche umzusetzen.
  • Die Wahrscheinlichkeit bei Genehmigung der Interreg-Anträge, das Praktikum durch eine Arbeitsstelle als „Projektbeauftragte/r“ für mindestens ein Jahr zu verlängern.

Bewerben

Die Stellenanzeige wurde am 16/12/2022 archiviert.